Österreich mit Heimvorteil bei Davis-Cup-Finalturnier

Ende November schlägt ein Tennis-Staraufgebot in der Tiroler Landeshauptstadt auf! Österreich spielt im Rahmen des auf drei Städte aufgeteilten Davis-Cup-Finalturniers mit Deutschland und Serbien in einer Gruppe, womit in Innsbruck brisante Duelle zwischen dem heimischen Ass Dominic Thiem und Alexander Zverev sowie Novak Djokovic winken!


Die Tenniswelt wird Ende November dieses Jahres nach Innsbruck blicken! Nach monatelangen Verhandlungen mit Vermarkter Kosmos und dem Internationalen Tennisverband (ITF) steht nun fest, dass in der Tiroler Landeshauptstadt vom 25. bis 30. November 2021 im Rahmen des Davis-Cup-Finalturniers ebenso die Spiele zweier Dreiergruppen und ein Viertelfinale zwischen den beiden Gruppensiegern ausgetragen werden wie in Turin (ITA). Hauptschauplatz ist die spanische Hauptstadt Madrid, wo am 5. Dezember der Davis-Cup-Sieger 2021 ermittelt wird.

„Es waren lange und intensive Verhandlungen, umso glücklicher sind wir jetzt, dass wir die Gespräche zu einem positiven Ende gebracht haben“, betont Herwig Straka, CEO der e|motion group, die das Davis-Cup-Highlight veranstaltet. Die Fans werden beim Blick auf die Nationen, die in der Olympiaworld aufschlagen werden, mit der Zunge schnalzen. Österreich trifft in Gruppe F auf Deutschland und Serbien, womit brisante Duelle zwischen dem amtierenden US-Open-Champion Dominic Thiem und Alexander Zverev, den Österreichs Topstar im vergangenen September im Finale von New York in fünf dramatischen Sätzen besiegt hat, sowie dem serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic vorprogrammiert sind.

Zudem werden in Innsbruck die Partien der Gruppe C mit Frankreich, Großbritannien und Tschechien gespielt. Mit dem französischen und dem britischen Team kommen zwei Nationen nach Österreich, die die „hässlichste Salatschüssel der Welt“ jeweils zehnmal gewonnen haben und damit hinter den USA (32) und Australien (28) die erfolgreichsten Mannschaften in diesem prestigeträchtigen Bewerb sind.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen wird, zwei Gruppen des Davis-Cup-Finales nach Innsbruck zu bringen und dem österreichischen Team damit wieder einen Heimvorteil zu verschaffen. Wir sind guter Dinge, dass sich bis November die Corona-Lage doch entspannen wird, damit viele Fans unsere Mannschaft in der Olympiaworld unterstützen können“, so Straka. Die Spielansetzungen werden im Mai in Madrid erfolgen, im Anschluss daran wird auch der Kartenverkauf sofort starten.

„Davis Cup mit Dominic Thiem, Novak Djokovic, Alexander Zverev – klingt für mich nach großem Sport, Gänsehaut, Magic Moments. All das erwartet uns Ende November vor hoffentlich sehr vielen Fans in der Innsbrucker Olympiaworld. Möge das Davis-Cup-Finalturnier ein weithin sichtbares Zeichen für den Re-Start des Publikumssports und ein Signal für die schrittweise Normalisierung unseres gesellschaftlichen Lebens sein“, sagt Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler. „Als zuständiger Minister bin ich froh und auch ein bisschen stolz, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben und das Sportministerium einen Beitrag zur erfolgreichen Bewerbung für diesen internationalen Top-Event leisten konnte. In diesem Sinne: Game, Set and Match: Innsbruck!“, ergänzt Kogler.

Groß ist auch die Freude in Tirol, dass Innsbruck erstmals seit dem Jahr 2007, als Brasilien mit 4:1 bezwungen wurde, wieder Davis-Cup-Schauplatz ist. „Für das Sportland Tirol ist es eine besondere Auszeichnung, dass neben dem ATP-Turnier in Kitzbühel heuer auch Davis-Cup-Spiele in Innsbruck stattfinden werden. Tennis ist nicht zuletzt durch das Aushängeschild Dominic Thiem auch in Tirol eine boomende Sportart. Wir freuen uns, im Herbst viele in- und ausländische Tennisfans in unserem Land begrüßen zu dürfen – vorausgesetzt, die Corona-Situation lässt es zu. Als Gastgeberland wird sich Tirol in jedem Fall von seiner besten Seite zeigen. Auch für mich ist Tennis eine faszinierende Sportart, weshalb ich selbst die Gelegenheit nutzen und die internationalen Tennis-Topstars live in Innsbruck beobachten werde“, erklärt der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter.

Auch Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi beurteilt die Strahlkraft dieses sportlichen Großevents positiv: „Der Werbewert einer solchen Veranstaltung für die Stadt Innsbruck ist natürlich sehr groß. Ich hoffe, dass wir viele internationale Gäste dafür begeistern können, Innsbruck auch in Zukunft und außerhalb von Veranstaltungen zu besuchen.“

„Diese Nachricht kommt einer Sensation gleich“, freut sich ÖTV-Präsident Magnus Brunner. „Wir werden unseren Fans im November Weltklasse-Tennis vom Feinsten präsentieren können. Das wird ein sportliches Großereignis, vergleichbar mit der Fußball-Euro 2008 in Österreich.“ Einen besonderen Dank für die breite Unterstützung der von der e|motion group höchst professionell vorbereiteten Bewerbung richtet Brunner an die Partner: „Vielen Dank an Sportminister Werner Kogler, Landeshauptmann Günther Platter, die Stadt Innsbruck mit Bürgermeister Georg Willi, die Wirtschaftskammer Tirol, die Olympiaworld und die Tourismusorganisationen! Jeder hat sofort die Dimension dieser Veranstaltung erkannt und sein Möglichstes getan, dieses Weltklasse-Sportereignis nach Innsbruck zu holen. Das ‚Finale dahoam‘ wird für unser Davis-Cup-Team ein unvergessliches Highlight sein.“

Der genaue Spielplan wird Mitte Mai im Rahmen der offiziellen Auslosung bekanntgegeben. Dann startet auch der Kartenverkauf. Reservierungswünsche können jedoch ab sofort an die E-Mail-Adresse daviscup(at)emotiongroup.com übermittelt werden. Die Bearbeitung erfolgt gemäß dem Zeitpunkt des Eintreffens (First Come, First Serve).

More news

Gelungene Premiere der Mallorca Championships

Die Premiere der Mallorca Championships hat weltweit für großes Aufsehen gesorgt und sich als wahrer Publikumsmagnet entpuppt.

Raktuen Europe neuer Partner der e|motion group

Rakuten Europe geht eine dreijährige Partnerschaft mit dem Tennis-Veranstalter e|motion group ein und stellt digitale Lösungen zur Verbesserung des Fanerlebnisses sowohl online als auch offline beim MercedesCup und den Mallorca Championships (beide ATP) sowie den bett1open (WTA) zur Verfügung.

Betway neuer Premiumpartner des MercedesCup

Der führende Sportwetten-Anbieter Betway unterzeichnet Dreijahresvertrag als Premium-Partner des MercedesCup.