Neuer Zuschauerrekord bei Erste Bank Open

Die Erste Bank Open 2022 endeten mit einem neuen Zuschauerrekord. Über 70.000 Fans strömten während des Turniers in die Wiener Stadthalle und zum #glaubandich Court bei Erste Bank Open 2 Go am Gelände des Wiener Eislauf-Vereins am Heumarkt.


Ebenfalls rekordverdächtig war das Starterfeld. Der Cut-off für die direkte Qualifikation für das Hauptfeld lag bei Weltranglistenplatz 28. Damit ergaben sich bereits in der ersten Runde absolute Schlagerpartien wie jene zwischen Hubert Hurkacz (POL/ATP 11) und dem amerikanischen Vorjahresfinalisten Frances Tiafoe.

Begeistert hat das Publikum auch das Comeback von Dominic Thiem, der in seinem Erstrundenmatch gegen den Amerikaner Tommy Paul einen epischen Fight hinlegte, der mit einem der emotionalsten Erstrundensiege in der Geschichte des Turniers endete.

„Vor ein paar Jahren haben wir von solchen Zuschauerzahlen nur träumen können, aber jetzt sind sie Realität. Es war kein Selbstläufer, dorthin zu kommen, sondern da steckt viel Arbeit und die Unterstützung unserer Sponsoren und Partner dahinter. Mit der Wahl zum ATP-500-Turnier des Jahres 2021 haben wir das Interesse vieler Entscheidungsträger im Tennis geweckt. Die komplette ATP-Führungsriege, der Turnierdirektor des ATP-Masters-1000-Events in Madrid und Verantwortliche des ebenfalls in dieser Woche stattgefundenen Turniers in Basel waren in den vergangenen Tagen bei uns zu Besuch in Wien. Es ist wichtig, dass wir in Österreich gut wahrgenommen werden, aber wir haben mittlerweile eine weltweite Präsenz mit TV-Übertragungen in 170 Länder. Dadurch geht der Wien-Schriftzug um die Welt. Die positiven Statements der Spieler über das gute Essen und die österreichischen Gastfreundlichkeit runden das positive Bild der Erste Bank Open ab“, betonte Turnierdirektor Herwig Straka.

Auch Sportstadtrat Peter Hacker resümierte positiv: „Das sind die Veranstaltungen, wovon tausende Jugendliche und Erwachsene träumen können – einmal auf diesem Centre Court zu stehen. Diese Perspektiven braucht der Sport, auch der Breitensport, der mir ein besonderes Anliegen ist. Wir werden es daher auch in den kommenden Jahren unterstützen: Diese Woche war unglaublich.

Auch die Erste Bank sieht sich in ihrem Schritt bestätigt, die Zusammenarbeit mit dem größten heimischen Tennis-Turnier langfristig verlängert zu haben. „Das war eindeutig die richtige Entscheidung“, stellte Gerda Holzinger-Burgstaller fest, die sich auch über den Besuch internationaler Gäste bei den Erste Bank Open freute;: „Die Kombination aus einem tollen Starterfeld, der Location und der guten Erreichbarkeit von Wien aus Bratislava, Prag oder Budapest spielt hier eine wichtige Rolle. Das heurige Turnier hat alle unsere Erwartungen übertroffen“, meinte CEO Gerda Holzinger-Burgstaller.

Matthäus Zelenka, Geschäftsführer der Wiener Stadthalle, strich die besondere Atmosphäre in der Wiener Stadthalle hervor: „Wir durften hier ein richtiges Tennisfest erleben, bei dem sich die Spieler ebenso wohlgefühlt haben wie das Publikum. Viele Stars haben betont, dass die Wiener Stadthalle eine ganz spezielle Location ist, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Das Turnier hat eine große Vorbildwirkung – das habe ich auch bei meinem Sohn gesehen, der mit einem Stirnband hergekommen ist und gleich Tennis spielen wollte. Man kann Herwig Straka und seinem Team zum Erfolg bei diesem Turnier nur gratulieren.“

More news

Neuer Zuschauerrekord bei Erste Bank Open

Die Erste Bank Open 2022 endeten mit einem neuen Zuschauerrekord. Über 70.000 Fans strömten während des Turniers in die Wiener Stadthalle und zum #glaubandich Court bei Erste Bank Open 2 Go am Gelände des Wiener Eislauf-Vereins am Heumarkt.

Erste Bank Open 2 Go

Wir präsentieren stolz: „Erste Bank Open 2 Go“ – Weltklassetennis mitten in Wien am Platz des Wiener Eislauf-Vereins am Heumarkt. Seit 2021 eine einzigartige Attraktion auf der weltweiten ATP-Tour!

Fifteen Seconds Sports

Business-Event mit einem hochkarätigen Lineup greift Themen im Spannungsfeld von Sport, Gesellschaft und Wirtschaft auf.