e|motion group Masterclass beim SPOBIS 2020

Beim größten Sportbusiness-Event Europas, der SPOBIS in Düsseldorf, diskutierten Experten in der „e|motion group Masterclass“ über die Vorzüge von Tennis-Veranstaltungen.


In der e|motion group Masterclassdiskutierte Edwin Weindorfer (CEO der e|motion group, Turnierveranstalter WTA Berlin, ATP Stuttgart, ATP Mallorca und ATP Wien sowieTurnierdirektor ATP Stuttgart/MercedesCup) mit Michael Stich (Wimbledon-und Olympiasieger), Manfred Boschatzke (Direktor Sponsoring Allianz Deutschland AG) und Nadine Raidt  (General Manager e|motion sports Berlin) über die Perspektiven des Tennis als Marketing-Plattform in Deutschland und international

In der Runde herrschte Einigkeit darüber, dass Tennis nach wie vor eine hochattraktive Marketing-Plattform darstellt, und zwar, um einerseits Markenbekanntheit aufzubauen und andererseits die Reputation zu steigern. Insbesondere aber auch, um die Turniere als Interaktionsplattformen für ausgewählte Gäste (Kunden, Partner, Mitarbeiter u.a.) zu nutzen und mit hochstehender Hospitality zu betreuen.

Bei unseren Tennis-Turnieren finden Premium-und Topmarken wie Mercedes-Benz, Allianz, Emirates, Lavazza, Siemens, Rolex und LIQUI MOLY ein optimales Umfeld vor, um sich im besten Licht darzustellen“, erläutert Weindorfer und fährt fort: „Durch den sogenannten ,gender-split, also der männlich-weiblichen Ausgeglichenheit bei den Zuschauern, den man in keiner anderen Sportart derart ausgeprägt vorfindet, stellt Tennis für Premium-und Lifestyle-Marken eine optimale Bühne dar.“ Und Nadine Raidt ergänzt: „Während die Zuschauer bei anderen Sportveranstaltungen kommen, um beispielsweise ein Fußball-Spiel anzuschauen und danach das Stadion wieder verlassen, verweilen Tennis-Zuschauer, vielfach Familien, im Schnitt mehr als sechs Stunden auf der Anlage. Dies bietet Marken die interessante Gelegenheit, in einen engen Kontakt mit den Besuchern zu treten, beispielsweise durch Produktpräsentationen, interaktive Spiele und andere Formen von Wettbewerben.

Die hochstehendeHospitality bei den Tennis-Turnieren der e|motion group hat es Manfred Boschatzke angetan, weshalb er mit der Allianz Deutschland AG als Partner mit dabei ist. Wir nutzen die hochwertige Plattform, um uns als Partner und Versicherer des Sports, aber auch des Events zu zeigen und uns dadurch erlebbar zu machen. Zudem lernen wir Kunden, Geschäftspartner und auch Mitarbeiter in diesem besonderen Rahmen persönlich besser kennen und erleben gemeinsam emotionale Sportmomente.“

Auch für Michael Stich bietet eine Tennis-Veranstaltung einen optimalen Mix aus Sport und Spaß, was in dieser Form von Unternehmen und Marken gezielt genutzt werden kann,um die Erreichung der jeweiligen Marketing-Ziele aktiv zu unterstützen.

Vor der Panel-Diskussion präsentierte Marco Casanova (Head of Consulting & New Business Development der e|motion group) den Business-Case „Berlin wird wieder Tennishauptstadt von 0 auf 100 in 18 Monaten: Wie das neue Damentennis-Turnier in Berlin entsteht“. Casanova zeigte auf, wie die e|motion group durch einen gezielten Stakeholder-Dialog-Prozess die im Juni 2020 zum ersten Mal im Steffi-Graf-Stadion in Berlin stattfindenden Grass Court Championships positioniert hat.

More news

Zuschauer bei bett1ACES erlaubt

Umfangreiches Hygiene- und Schutzkonzept macht es möglich – bei den bett1ACES sind erstmals wieder Zuschauer bei einem Sportevent in Deutschland erlaubt.

Premiere der bett1Aces in Berlin

Die Tennis-Welt blickt im Juli eine Woche lang zu den bett1ACES nach Berlin, wenn Alexander Zverev, Dominic Thiem, Nick Kyrgios, Elina Svitolina, Kiki Bertens, Julia Görges und zahlreiche weitere Topstars im Steffi-Graf-Stadion und am Flughafen Tempelhof aufschlagen!

bett1 neuer Titelsponsor des Berliner Damenturniers

Mit bett1 steigt ein großer Player im Sport-Sponsoring in das Tennis ein - Hersteller von Matratzen- und Schlafsystemen setzt mit Berlin-Engagement Expansionskurs fort.